Pflegepädagoge (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit gesucht

Zur Ver­stärkung unser­er Teams ist fol­gende Posi­tion an unserem Schul­stan­dort in Ben­sheim zum näch­st­möglichen Zeit­punkt in Voll- oder Teilzeit zu beset­zen

Pflegepäd­a­goge (m/w/d) / Lehrer (m/w/d) für Pflegeberufe

Was Sie erwartet:

  • Unter­richt­s­pla­nung und ‑Durch­führung in der gen­er­al­is­tis­chen Pflegeausbildung
  • Prax­is­be­gleitung und Klassenleitung
  • Mitar­beit an schu­lor­gan­isatorischen Tätigkeiten
  • Mit­gestal­tung des Schullebens am Standort

Ergänzen Sie unser Team mit:

  • Abgeschlossenes Studi­um als Pflegepäd­a­goge (m/w/d) oder
  • ein­er abgeschlossene Weit­er­bil­dung als Lehrkraft für Pflegeberufe
  • Fundiertes Fach­wis­sen und Freude an der Wissensvermittlung
  • Lehrerfahrung wün­schenswert
  • Team­fähigkeit, Selb­st­ständigkeit und Flexibilität
  • gute EDV-Ken­nt­nisse

Prof­i­tieren Sie von:

  • einem vielfälti­gen und abwech­slungsre­ichen Auf­gabenge­bi­et in einem engagierten und ideen­re­ichen Team, das sich auf Sie freut und bei Ihrer Arbeit unterstützt
  • großer indi­vidu­eller Gestaltungsfreiheit
  • ein­er fairen Vergü­tung, Altersvorsorge
  • ein­er weit­ge­hend flex­i­blen Arbeit­szeit­gestal­tung außer­halb der fes­ten Unterrichtszeiten

Fra­gen beant­wortet Ihnen Schullei­t­erin Frau Mar­lene Did­ion-See­haus, Tel. 06251 944 999 6

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung, gerne per E‑Mail (nur PDF-For­mat) an verwaltung@bzg-bergstrasse.de.

 

Ausbildungsbeginn “Pflegefachmann/-frau” am 01. Oktober 2020

Durch die neue Ausbildung werden Pflegefachkräfte auf die Herausforderungen von Morgen vorbereitet. Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner können Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen pflegen.

Am 01.01.2020 gibt es eine neue Aus­bil­dung für Fachkräfte in der Pflege.  Alle drei Aus­bil­dun­gen wer­den zu ein­er gen­er­al­is­tis­chen Aus­bil­dung zusam­menge­führt.  Sie dauert 3 Jahre in Vol­lzeit und endet mit dem Abschluss Pflege­fach­frau / Pflege­fach­mann. Mit diesem Abschluss dür­fen Sie Men­schen aller Alter­sklassen ver­sor­gen: z.B. im Kranken­haus (Akutpflege), Kinderklinik, Psy­chi­a­trie, der ambu­lanten oder der sta­tionären Pflege.

Sie erhal­ten mit diesem Abschluss eine europaweite Anerkennung.


Kursstart “Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in in der Pflege” am 02. November 2020

Staatlich anerkan­nt – nach der hes­sis­chen Weit­er­bil­dungs- und Prü­fung­sor­d­nung für die Pflege und Ent­bindungspflege (WPO-Pflege)

Praxisanleiter/innen begleit­en, berat­en und leit­en Ler­nende und neue Mitarbeiter/innen in der Pflege an. Sie nehmen eine Schlüs­sel­rolle in der Verknüp­fung von The­o­rie und Prax­is ein und tra­gen wesentlich zur Entwick­lung der Hand­lungskom­pe­tenz von Ler­nen­den und zur Per­son­al- und Organ­i­sa­tion­sen­twick­lung bei.


Inhalte der Weiterbildung

Grund­mod­ul 1
Kom­mu­nika­tion, Anleitung und Beratung – ins­ge­samt 60 Unterrichtsstunden

Fach­mod­ul 2
Ler­nende in der Pflege anleit­en – ins­ge­samt 150 Unterrichtsstunden

Beruf­sprak­tis­che Anteile
160 Unter­richtsstun­den, davon 16 in Form ein­er qual­i­fizierten Praxisanleitung.

Nach jedem Mod­ul erfol­gt eine benotete Prü­fung. Die Weit­er­bil­dung schließt mit ein­er staatlichen Prü­fung ab.

Zugangsvoraussetzungen

  • Altenpfleger/in
  • Gesund­heits-und Krankenpfleger/in
  • Gesund­heits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Hebamme/Entbindungspfleger