Run­dum gepflegt!

Ausbildung Altenpflegehelferin / Altenpflegehelfer

Warum ein Pflegeberuf?

Die Aus­bil­dung in der Altenpflege­hil­fe bietet im Hin­blick auf die steigende Zahl alter Men­schen sehr gute Zukun­ftschan­cen in einem krisen­sicheren Beruf. Mit dem Beruf­s­ab­schluss zur Altenpflegehelferin/zum Altenpflege­helfer erwer­ben Sie zusät­zlich die Zugangsvo­raus­set­zung für die Aus­bil­dung in der gen­er­al­is­tis­chen Pflegeaus­bil­dung.

Grafik Aufbau Altenpflege Ausbildung

Run­dum gepflegt!

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

  • Die Aus­bil­dungszeit beträgt ein Jahr in Vol­lzeit.
  • Der the­o­retis­che Teil der Aus­bil­dung beträgt min­destens 700 Stun­den und find­et am Bildungs­zentrum für Gesund­heits­berufe Bergstraße statt. Unter­richtet wird in Stu­di­en­t­a­gen und Blockwochen.
  • Der prak­tis­che Teil der Aus­bil­dung beträgt min­destens 900 Stun­den und find­et in ein­er Pflegeein­rich­tung statt (z.B. Pflege­heim, ambu­lanter Pflegedienst).
  • Gerne sind wir bei der Suche nach einem Platz für die prak­tis­che Aus­bil­dung behilflich.

Icon Lupe

Was lerne ich in der Ausbildung?

  • Fachkundi­ge Pflege von alten Menschen
  • Grund­la­gen in Gesundheitsvorsorge
  • Kom­mu­nika­tion und Gesprächsführung
  • Unter­stützung von alten Men­schen bei der Lebensgestaltung
  • Umgang mit schwieri­gen sozialen Situationen
  • Begleitung von ster­ben­den und trauern­den Menschen
  • Rechtliche Grund­la­gen
stock.adobe.com @auremar
stock.adobe.com @boophuket

Icon Zugangsvorraussetzung

Was sind die Zugangsvoraussetzungen?

  • Gesund­heitliche Eignung
  • Hauptschu­la­b­schluss oder ein ander­er, gle­ich­w­er­tiger Schulabschluss

Icon Kosten

Welche Kosten entstehen? Was verdiene ich in der Ausbildung?

  • Für die the­o­retis­che Aus­bil­dung entste­hen Ihnen keine Kosten.
  • Ihre Aus­bil­dungsvergü­tung bezahlt die Pflege­einrichtung. Die Höhe der Vergü­tung richtet sich nach den dort gülti­gen Vereinbarungen.
  • In bes­timmten Fällen kön­nen Sie auch Unter­halts­geld oder ALG II beziehen. Auch Bil­dungsgutscheine wer­den angenom­men. Darüber informieren ent­sprechende Beratungsstellen und die Bun­de­sagen­tur für Arbeit.
stock.adobe.com @Robert Kneschke
stock.adobe.com @contrastwerkstatt

Icon Bewerbung

Mit welchen Unterlagen und wo soll ich mich bewerben?

Für Ihre Aus­bil­dung müssen Sie sich sowohl bei uns als auch in ein­er Pflegeein­rich­tung bewerben.

  • Bewer­bungsan­schreiben
  • lück­en­los­er, tabel­lar­isch­er Lebenslauf
  • Licht­bild
  • Schu­la­b­schlusszeug­nis
  • ärztlich­es Attest über gesund­heitliche Eig­nung für den Pflegeberuf
  • polizeilich­es Führungszeugnis
  • ggf. Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung

Icon AusbuldungsbeginnWann beginnt die Ausbildung?

Jährlich am 01. September

Häufig gestellte Fragen

Die theoretische Ausbildung am bzg findet an Studientagen statt.

Werden Sie selbst aktiv und fragen sie bei den Einrichtungen Ihrer Wahl, nach einem freien Ausbildungsplatz.

Soll­ten Sie Hil­fe bei der Suche nach einem passen­dem Aus­bil­dungspart­ner haben, helfen wir Ihnen gerne mit unserem großen Net­zw­erk weit­er. Wir haben die Möglichkeit, Sie bei der Suche nach dem passenden Part­ner für den prak­tis­chen Teil Ihrer Aus­bil­dung zu unter­stützen. Die Chance ein­er Über­nahme in der Pflege ist hervorragend!

Nach erfolgreicher Ausbildung haben Sie überdurchschnittlich hohe Chancen auf eine Festanstellung. Unsere Schüler haben sehr häufig sogar die Wahl unter mehreren Stellen zu entscheiden.

Außer­dem haben Sie die Möglichkeit, eine Aus­bil­dung zur Pflege­fach­frau / zum Pflege­fach­mann begin­nen. Eine Verkürzung ist möglich. Als Fachkraft ste­hen Ihnen noch andere Kar­ri­erep­fade offen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Aktuelle Meldungen, Termine und Ankündigungen

Forschungsprojekt: Ist die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / Pflegefachmann für Schulabgänger der Karl-Kübel-Schule im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen interessant?bzg Bil­dungszen­trum für Gesund­heits­berufe Bergstraße
Aus der Altenpflegeschule Bergstraße wir das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe BergstraßePress­es­telle Kreis Bergstraße